top of page
Suche
  • hannesheindl

Gehalt als Arzt in Dänemark

Aktualisiert: 10. Apr. 2021


Wieviel verdient ein Arzt in Dänemark?

In diesem Beitrag möchte ich Ihnen das Grundgehalt eines Arztes in Dänemark erklären.

Grundsätzlich stellt sich natürlich die Frage welche Art von Anstellung (Region/Bundesland, Staat, PhD oder Allgemeinarztpraxis) Sie anstreben.


Der Einfachheit halber erläutere ich Ihnen hier das Gehalt eines im Krankenhaus angestellten Arztes.


Vorab gilt es zu beachten ob man nur die dänische Autorisation oder nach Abschluss der klinischen Basisausbildung (KBU) auch das Recht zum selbstständigen Wirken als Arzt besitzt.

In den meisten Fällen erhält man dieses Recht nach Abschluss des Studiums, es ist jedoch wichtig dies bei den Behörden zu beantragen.


Die angegebenen Beträge sind Bruttobeträge incl. Rentenbeitrag (dieser steigt vom Assistenzarzt von 16,85% zum Facharzt auf 18,56%) pro Monat.



A) Assistenzarzt / Reservelæge

  • Einstiegsgehalt Assistenzarzt mit weniger als 5 Jahren Berufserfahrung: 5755€

  • Ab 5 Jahren Berufserfahrung gibt es einen Zuschlag von 482€ und das Grundgehalt steigt somit auf 6237€

  • Nach abgeschlossenem 1. Jahr der Hoveduddannelse (Facharztausbildung) steigt das Gehalt auf 6516€


B) 1. Assistenzarzt / 1. Reservelæge

Nach abgeschlossenen 2,5 Jahren der Hoveduddannelse (Facharztausbildung) steigt das Grundgehalt auf 7391€


C) Facharzt

Das Grundgehalt eines Facharztes beträgt 9143€


D) Oberarzt

Das Grundgehalt eines Oberarztes beträgt im Durchschnitt etwa 12287€


Zusammenfassend lässt sich sagen:

Grundgehalt Assistenzarzt ansteigend von 5755€ - 7391€

Grundgehalt Facharzt 9143€

Grundgehalt Oberarzt 12287€


Wichtig ist, dass hier noch keinerlei Zuschläge eingerechnet sind!

  • Dienstzuschläge: Zuschlag je nach Dienstgrad Forvagt, Mellemvagt, Bagvagt und je nach Häufigkeit. Variierend zwischen ca. 300€ und 600€

  • Zuschläge für absolvierte Weiterbildungen : z.B. ATLS 150€

  • Zuschlag Dienstplanschreiber: ca. 250€

  • Zuschlag Mentor für jüngere Ärzte: ca. 200€

  • Zuschlag Weiterbildungskoordination: ca. 200€

  • Zuschlag Ärztesprecher: ca. 200€


Dies zeigt, dass sich das Bruttogehalt schon in der Assistenzarztzeit durch Dienste und Zuschläge schnell um 1000 - 1200€ erhöht.

Und dies bei einer Arbeitszeit von 37h/ Woche incl. Dienste für Assistenz - und Fachärzte.



Erwähnenswert ist auch, dass für die zuschlaggebenden Extraaufgaben (Dienstplan, Weiterbildungskoordination usw.) oft Administrationstage zum Erledigen dieser Aufgaben gewährt werden.




1.099 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page